Erfahrung mit BCE-Online

Visitenkarten-Fototeufel

Nach meinen ersten 500 Visitenkarten von Vistaprint war es Zeit für neue. Ich entschied mich zusammen mit einem Freund für BCE-Online und wir wurden leider enttäuscht.

Meine ersten 500 Visitenkarten habe ich, wie die meisten die ich kenne, bei Vistaprint drucken lassen. Für Einsteiger und Visitenkarten-Neulinge sicherlich keine schlechte Idee. Die Karten sind günstig, von der Qualität her nicht herausragend aber vernünftig.

Nach einiger Recherche und dem Tipp eines Freundes schaute ich mich bei BCE-Online um. Die Homepage macht einen guten Eindruck und sieht ansprechend aus. Auch die Visitenkarten auf den Beispiel-Bildern sind schick. Persönlich bin ich ein Fan von Designs mit Prägungen, wie zum Beispiel auf verschiedenen Buch-Covern. Dahingehend wollte ich meine neuen Visitenkarten auch prägen lassen. BCE-Online hat dafür ein Produkt parat – Heißprägung.

Der erste Stein, der einem in den Weg gelegt wird, ist die Bestellseite. Zur Auswahl stehen 8 verschiedene Kartontypen mit teils kryptischen Bezeichnungen. Man kann nicht erkennen, wie der gewälte Karton im Endeffekt aussieht. Auf meine Frage hin, ob man mir zu den jeweiligen Kartontypen Bilder schicken kann, wurde dies bejaht. In der Mail dazu fand ich einige Bilder, allerdings ohne Beschreibung, welches Bild nun welchen Karton darstellt. Über eine Google-Suche fand ich dann ein paar Erklärungen von anderen (!!!) Visitenkartenherstellern.

So quälte ich mich Schritt für Schritt durch den Bestellvorgang und gab am Ende eine Bestellung auf. Puh – geschafft, dachte ich. Doch nun begann die Odyssee erst. Von Anfang an war klar, dass die Visitenkarten bis zum 11.11. bei mir seien müssen, damit ich sie für das nächste große Event benutzen kann. Am 21.10. wurde mir dies entsprechend per Mail zugesichert. In der Bestellung enthalten waren auch zwei neue Gestaltungen für meine und die Visitenkarten meines Kollegen. Dafür stellte ich BCE-Online Fotos der aktuellen Visitenkarten zur Verfügung.

Am 24.10. war alles bezahlt und BCE-Online war im Bilde, wie die aktuellen Visitenkarten aussehen. Am 29.10. erhielt ich eine E-Mail, dass man mein Logo nicht finden könne und schickte dieses dann per Mail.

Am 31.10. erhielten wir beide Designs. Das meines Kollegen war vollkommen in Ordnung und wurde zum Druck freigegeben. Ich war nicht ganz so zufrieden, weshalb noch einige Anpassungen vorgenommen werden mussten.

Am 5.11. kam als Antwort auf meine Änderungswünsche, dass ich doch nur einen einseitigen Druck ausgewählt hätte und die Visitenkarten mit meinen Wünschen nun doch mehr kosten werden. Das erste Design meines Kollegen wurde allerdings als zweiseitiger Entwurf geschickt?! Also antwortete ich freundlich, dass ich mir dessen nicht bewusst war. Wiederwillig, und mit Betonung auf die Lieferung zum 11.11. willigte ich dem Aufpreis ein.

Ebenfalls ist BCE-Online meine Handynummer bekannt, womit man mich über den aktuellen Stand auch schnell telefonisch hätte aufklären können. Leider auch hier Fehlanzeige!

Leider kamen die Visitenkarten nicht rechtzeitig zum 11.11. an – schade. Im Unmut darüber stornierte ich die Bestellung und wir fuhren ohne neue Visitenkarten zum Event – schade.

Auf meine Stornierung warte ich noch heute auf eine Reaktion via E-Mail. Man beachte, es ist der 21.11. Also liegen mittlerweile geschlagene 10 Tage dazwischen. Um einen Schlussstrich zu ziehen und auch endlich mein Geld zurückzubekommen (zumindest einen Teil davon), entschloss ich mich ein Problem via PayPal zu melden. Und siehe da – ich erhielt eine Antwort. Leider muss dies nun alles via PayPal geschehen. Unterdessen wird der erste Schwung Visitenkarten wohl am 21.11. bei mir eintreffen.

Ich persönlich werde leider nicht noch einmal bei BCE-Online bestellen! 

Habt ihr schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht und eine Alternative für mich? Dann schreibt mir dazu gerne einen Kommentar.

 

Euer Fabian

Der Fototeufel

 
Kommentare
 
Kommentare

Bei mir lief alles top! Auch gab es einen persönlichen Service, mit „echten“ Mails: es wurde genau auf meine Fragen eingegangen und geholfen.
Würde jederzeit wieder bestellen.

Ich habe bereits drei Bestellungen bei BCE Online hinter mir. Bestellt habe ich satiniert-transparente Visitenkarten. Die ersten beiden Bestellungen gingen schief. Die erste wegen eines Fehler von mir (Textfehler), die zweite wegen BCE (Textfehler). Das Verhalten nach dem Fehler von BCE war jedoch tadellos. Es wurde sofort eine neue Charge kostenfrei gedruckt.

Soweit ich weiß wurden die Karten in Italien gedruckt und kamen dann per DHL-Express. Es hat etwas gedauert aber das Ergebnis war immer top. Einzig die gewählten Farbtöne waren dunkler als gedacht. Bei der dritten Bestellung habe ich die Vorlage entsprechend angepasst.

Ich würde aufgrund des Ergebnisses wieder bei BCE bestellen. Fehler passieren schließlich überall.

Deine Stimme zu dem Artikel